Menü

Die großen 5 gegen Stress

Autor
Rouven Büker

Teilen

Die großen 5 gegen Stress

In unseren »Großen 5 gegen Stress« zeigen wir dir, wie du in Zukunft einen kühlen Kopf bewahrst und deinen Alltag effektiv entstressen kannst: mit der richtigen Einstellung und vollem Körpereinsatz.

Akzeptieren statt ignorieren

Der erste und manchmal auch schwerste Schritt, um ein Problem anzugehen, ist das Akzeptieren. Mach dir nichts vor mit »Alles halb so wild!« Schau genau hin und werde dir bewusst, warum du dich gerade gestresst fühlst. Welche Faktoren versetzen dich in Unruhe? Erkenne sie an und überlege, wie du die Situation entstressen kannst.

Mhm ... mhm ... mhm ... mhm ...

Summe dein Lieblingslied! Es ist erwiesen, dass durch die Vibration der Stimmbänder der Blutdruck sinkt. Außerdem wird beim Summen das Kuschelhormon Oxytocin freigesetzt. Das stärkt unser Immunsystem und schafft gleichzeitig Glücksgefühle.

4-7-8- Entspannen

Gehörst du auch zu den Menschen, die in Stresssituationen die Luft anhalten? Dabei ist eine bewusste Atmung ein wichtiger Schlüssel zur Entspannung. Probiere mal die 4-7-8-Technik aus. Dabei atmest du 4 Sekunden ein, hältst 7 Sekunden die Luft in deinen Lungen und atmest 8 Sekunden lang aus. Besser?

Lass dich fallen

Aber sorge dafür, dass du aufgefangen wirst. Wenn wir unsere*n Partner*in mindesten 6 Sekunden küssen, signalisieren wir unserem Körper: »du bist sicher!« Aber auch eine 20-sekündige Umarmung einer Freundin, eines Freundes oder sogar von sich selbst erzeugt den gleichen Effekt. Wichtig ist, dass wir uns mit diesem Menschen wohfühlen.

Move it

Einer der effektivsten Stresskiller bleibt Bewegung. Ob Spazieren, Joggen, wildes Tanzen oder ein intensives Home- workout: Durch Bewegung wird der Körper angeregt und baut Stresshormo- ne ab. Denn damit signalisieren wir dem Gehirn, dass wir »das Mammut überlebt« haben. Da ist er wieder, der Urinstinkt.

Falls du mehr über das Thema »Stress im Alltag« wissen möchtest, dann lies dir unseren Blogbeitrag »Mach dich mal locker – Stressfaktor Alltag« durch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.