Menü

AWO Leadership – mit Diversity Potenziale erkennen

Autor
Laura Lange

Teilen

AWO Leadership – mit Diversity Potenziale erkennen

An zwei Modell-Standorten (Westliches Westfalen und Schwaben) entwickelt die AWO zur Zeit ein Konzept vielfaltsbewusster Organisationskultur.

Vielfaltsbewusst in der Führung

Die AWO hat seit jeher einen hohen Frauenanteil unter den Beschäftigten und Mitgliedern, der sich jedoch nicht auf den Leitungsebenen widerspiegelt. Auch bei anderen Dimensionen sozialer Ungleichheit wie Staatsangehörigkeit und Behinderung ist die Vielfalt unter den Mitarbeiter*innen insgesamt noch zu gering.

Die AWO will bunter und vielfältiger werden! Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt sollen ins Blickfeld des durch den Europäischen Sozialfonds im Rahmen des Programms rückenwind+ geförderten Projekts »Vielfaltsbewusst in der Führung« rücken, um Potenziale zu erkennen, Strukturen zu verändern, Personal zu gewinnen und zu binden.

Vielfaltsbewusste Organisationskultur

Das AWO-Projekt »Vielfaltsbewusst in Führung« legt ihren Arbeitsschwerpunkt auf diese fünf Strategien:

  1. Erarbeitung von Standarts vielfaltsbewusster Personalauswahl und Personalentwicklung. Gleichzeitig die entsprechende Schulung und von Führungs- und Leitungskräften
  2. Entwicklung eines Leitbildes
  3. Identifikation struktureller Barrieren für mehr Vielfalt in Personal und Führung
  4. Erhöhung der Vielfaltskompetenz bei Multiplikator*innen
  5. Empowerment von Mitarbeiter*innen aus gesellschaftlich benachteiligten und in Leitungsfunktionen unterrepräsentierten Gruppen

Damit soll das Ziel erreicht werden, Diversität im Arbeitsalltag und gerade in Führungspositionen zu erhöhen. Denn Chancengleichheit ist einer der Grundbausteine der Demokratie und damit fest in den Grundwerten der AWO verankert.

Schreibe einen Kommentar