Menü

Auftakt der Kampagne #4JahreGegenKinderarmut

Autor
Laura Lange

Teilen

Auftakt der Kampagne #4JahreGegenKinderarmut

Ein breites Bündnis aus 61 sozialen Instituten starteten kurz vor den Koalitionsverhandlungen mit ihrer Kampagne gegen Kinderarmut. Denn Kinderarmut muss ein zentrales Thema für die nächste Bundesregierung werden.

Die unterzeichnenden Organisationen des Ratschlag Kinderarmut fordern in der Gemeinsamen Erklärung

„Vier Jahre Zeit, um Kinderarmut endgültig zu beseitigen!“

Armut von Kindern und Jugendlichen nicht länger hinzunehmen und entschlossene Maßnahmen im Koalitionsvertrag zu verankern. Dazu zählen eine grundlegende Reform der Leistungen für Kinder, Jugendliche und ihre Familien, die Sicherstellung sozialer Infrastruktur sowie ihre umfassende Beteiligung. Ebenso brauchen Kinder und Jugendliche eine intensive Begleitung zurück in ihren Kita- und Schulalltag und psychosoziale Unterstützung bei der Bewältigung der Auswirkungen der Pandemie.

Die Bekämpfung der Armut von Kindern und Jugendlichen erfährt in der Bevölkerung sowie parteiübergreifend breite Zustimmung und muss in der nun beginnenden 20. Legislaturperiode eine zentrale Rolle spielen. Alle Kinder und Jugendlichen haben ein Recht auf ein gutes Aufwachsen!

 

 

 

Quelle: Pressemitteilung AWO Bund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.