Menü

Was ist die neue generalistische Pflegeausbildung?

Autor
Laura Lange

Teilen

Was ist die neue generalistische Pflegeausbildung?

Letztes Jahr wurde die Ausbildung der pflegerischen Berufen von Grund auf neu strukturiert. Mit der Pflegereform wurde eine neue, generalistische Pflegeausbildung eingeführt.

Dabei werden die drei Ausbildungsberufe der Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Altenpfleger zusammengelegt. 

Das heißt?

Pflegeazubis erhalten nun Einblicke in alle Bereiche der Pflege. Dabei werden ihnen übergreifende pflegerische Qualifikationen vermittelt, die sie für die Betreuung von Patient*innen aller Altersgruppen und in allen Versorgungsbereichen einsetzen können. 

Nach dem zweiten Ausbildungsjahr besteht die Möglichkeit, im dritten Ausbildungsjahr die Ausbildung mit dem  Berufsabschluss »Pflegefachmann*frau« zu beenden. Zusätzlich haben Azubis die Option, sich zu spezialisieren: entweder im Bereich der Altenpflege oder in der Versorgung von Kindern und Jugendlichen.

Was sind die Vorteile der generalistischen Ausbildung?

Durch die neue Ausbildungsreform erhalten die Azubis nicht nur Einblicke in alle Pflegebereiche, sondern werden damit auch flexibler auf dem Arbeitsmarkt. Außerdem wird der Berufsabschluss auch noch in der ganzen EU automatisch anerkannt. 

Du möchtest mehr über die neue Pflegeausbildung erfahren? Dann findest du hier mehr Infos: www.awo-ausbildung.de 

Falls du mehr über den Alltag von Auszubildenden in der Pflege erfahren möchtest, dann schaue gern bei unserer Azubi-Kampagne #pflegeexperten auf Social Media vorbei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.